Ziele der Gruppenanalyse

Ziele der Gruppenanalyse

Die Gruppenanalyse geht von folgenden Faktoren aus:

  • Menschen gehören zu Gruppen und wollen zu ihnen gehören.
  • Auf jede Gefährdung ihrer Zugehörigkeit – von außerhalb oder innerhalb – folgen spezifische, unbewusste Reaktionen – sowohl des Einzelnen als auch der Gruppe.

Auch andere zentrale Befürchtungen lösen derartige Reaktionen aus: die Angst sich in der Gruppe zu verlieren; die Angst vor Fremdbestimmung; die Angst, eigene Gefühle und Impulse nicht angemessen steuern zu können; die Angst, sich in Konflikten nicht behaupten zu können.

  • Alle Prozesse in Gruppen unterliegen diesen unbewussten Reaktionen, unabhängig davon, ob die Gruppenmitglieder eine Familie oder ein Arbeitsteam bilden oder als Klientengruppe zusammen kommen oder für einen Veranstaltungsbesuch.

Die unbewussten Reaktionen helfen, Angst zu verringern oder zu verdecken. Sie sind also zunächst wichtig und nützlich. Allerdings können sie sich auch schädlich auswirken, denn:

  • Unbewusste Reaktionen schränken die eigene Kreativität und Ausdrucksvielfalt ein.
  • Unbewusstes Agieren verhindert Lern- und Entwicklungsprozesse des Einzelnen als auch der Gruppe.
  • Unbewusstes Reagieren verleitet dazu, in starren Schemata stecken zu bleiben (Richtig-Falsch, Freund-Feind).

In einem derartigen Zustand verlieren sowohl die Einzelnen als auch die Gruppe ihr Potenzial aus den Augen. Stattdessen entstehen Spannung und Unlust sowie Konkurrenzkampf statt Anerkennung und Förderung.

Die Arbeit in einem Gruppenanalytischen Rahmen ermöglicht den unbewussten Gruppenprozessen, wieder in einen freien Fluss zu gelangen und große positive Kräfte freizusetzen:

  • Die Teilnehmenden können erkennen, wie spezifische, unbewusste Reaktionen bei sich selbst und in ihrer Gruppe verlaufen und erfahren, wie sich die Gruppe damit arrangiert.
  • Die Einzelnen können erleben, wie unbewusste Reaktionen ihre persönliche und die Arbeitsfähigkeit der Gruppe einschränken.
  • Die Mitglieder können erfahren, wie das Erkennen und Benennen ihrer unbewussten Reaktionen Erkenntnisprozesse freisetzt, welche bei jedem Einzelnen und der Gruppe insgesamt neue Handlungsspielräume eröffnen und das Arbeitsklima beflügeln.

Die Gruppenanalyse kann in vielen Bereichen genutzt werden. Mein Angebot zielt auf die Gruppenanalytische Selbsterfahrung.